Arbeitszimmer von Schauspielern

Häusliches Arbeitszimmer ist nicht Mittelpunkt der Tätigkeit eines Schauspielers.

mehr


Finanzamt

medienvorsorge.de hat in einer erstmaligen bundesweiten Umfrage die Leiter aller deutschen Finanzämter...

mehr


Finanzgericht München

Umzugskosten von Schauspielern

Umzugskosten eines Schauspielers auch ohne festes Engagement als Werbungskosten

 

Nach Ansicht des Finanzgerichts München können Schauspieler, die in eine Theater-, Film- und Fernsehstadt ziehen, um bessere Berufschancen zu haben, die Umzugskosten als vorweggenommene Werbungskosten steuerlich berücksichtigen. 

 

Voraussetzung für den Abzug vorab entstandener Werbungskosten ist, dass ein hinreichend klarer wirtschaftlicher Zusammenhang zwischen dem Umzug und der jeweiligen Einkunftsart besteht. 

 

PDF zum Download

zurück zu: Archiv / Suche