Kameramann selbständig?

Regisseur und Kameramann nicht lohnsteuerpflichtig?

mehr


Hollow Skai

Bei der Produktion und Vermarktung seines neuen Buches "Sex, Love & Rock´n´Roll - Was Sie schon immer über...

mehr


FG Düsseldorf

Steuerabzug bei beschränkt steuerpflichtigen Künstlern (Kopie 1)

Der Steuerabzug bei ausländischen Künstlern verstösst nicht gegen EU-Recht

 

Nach einer Entscheidung des 11. Senats des Finanzgerichts Düsseldorf (Az. 11 K 1171/09 H) verstößt der Steuerabzug bei ausländischen Künstlern, die in einer Diskothek in Deutschland auftreten, nicht gegen EU-Recht. Die deutsche Finanzverwaltung muss sich nicht darauf verweisen lassen, ihre Steuerforderung im Wege der zwischenstaatlichen Amtshilfe nach der EG-Beitreibungsrichtlinie zu realisieren. Sie könne den Betreiber der Diskothek, der den Steuerabzug nicht vorgenommen hat, in Haftung nehmen. 

 

PDF zum Download

zurück zu: Archiv / Suche