Moderator & Umsatzsteuersatz

Rundfunkmoderator muss sich von der Masse alltäglichen Geplauders abheben…

mehr


Henning Wehland

Henning Wehland ist seit 1990 Frontman der Band H-Blockx, die unter anderem mit Songs wie "Risin´ high" und...

mehr


Was müssen selbständige Dozenten beachten?

Dozenten an Universitäten, Hoch- und Fachhochschulen oder z.B. Musikschulen stehen nach den Entscheidungen des Bundessozialgerichts nicht in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnissen, wenn sie

 

  • mit einer von vornherein zeitlich und sachlich beschränkten Lehrverpflichtung betraut sind,
  • weitere Pflichten nicht zu übernehmen haben und
  • sich dadurch von den fest angestellten Lehrkräften erheblich unterscheiden.

 

Diese nebenberuflich tätigen Dozenten erzielen nach Ansicht des BFH Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit.

 

Soweit eine Selbständigkeit vorliegt unterliegen die Dozenten unter Umständen der Rentenversicherungspflicht nach § 2 Satz 1 Nr. 1 SGB VI, sofern sie im Zusammenhang mit ihrer selbständigen Tätigkeit keine versicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen.

 

Nicht versicherungspflichtig sind Dozenten, die

 

  • ein monatliches Honorar bis 325,00 Euro erhalten, sofern sie einschließlich Vor- und Nachbereitung unter 15 Stunden wöchentlich arbeiten.Zur Ermittlung des monatlichen Honorars wird das Gesamthonorar über das Semester gemittelt, für das der Lehrauftrag erteilt wurde.
  • auf Grund ihrer Tätigkeit im künstlerischen oder publizistischen Bereich bei der Künstlersozialversicherung anzumelden sind oder
  • die bereits Altersrente von der Deutschen Rentenversicherung beziehen.

 

Nach § 190 a SGB VI sind selbständige Lehrer grundsätzlich verpflichtet, sich bei der Deutschen Rentenversicherung zu melden.

 

Die Unterrichtsleistungen der Dozenten sind nach § 4 Nr. 21 Buchst. b Doppelbuchst. bb UStG von der Umsatzsteuer befreit, wenn sie unmittelbar dem Schul- und Bildungszweck dienen und an Einrichtungen erfolgen, denen eine Berufs- oder Prüfungsvorbereitung bescheinigt wird.

 

 

PDF zum Download

zurück zu: FAQ