Webdesigner Künstler?

Bei der Tätigkeit von Webdesignern handelt es sich um eine künstlerische Tätigkeit

mehr


Christian Schumacher

Regisseur, Autor und Vorspannproduzent Christian Schumacher (45) aus Berlin zeichnet sich u.a. für die...

mehr


Was für Betriebsausgaben können geltend gemacht werden?

Bahncard

Die Kosten einer Bahncard sind Betriebsausgaben bzw. Werbungskosten, wenn der Künstler die Dienstreisen regelmäßig per Bahn durchführt und die Aufwendungen ohne Bahncard höher gewesen wären.

 

 

Berufskleidung

Entgegen der anscheinend herrschenden Meinung können Aufwendungen für Kleidung und Kosmetika nicht abgesetzt werden. Das gilt selbst dann, wenn die Kleidungsstücke oder Kosmetika zum Teil oder nahezu ausschließlich bei der Berufsausübung gebraucht werden.

 

 

Berufsverband

Beiträge zum Berufsverband sind als Werbungskosten zu berücksichtigen.

 

 

Bewirtungskosten

Die Kosten für die Bewirtung aus geschäftlichem Anlass im Restaurant können in Höhe von 70% der angemessenen und nachgewiesenen Aufwendungen geltend gemacht werden. Als Nachweis ist der ausgefüllte Bewirtungsbeleg vorzulegen.

 

 

Doppelte Haushaltsführung

Eine doppelte Haushaltsführung kann vorliegen, wenn der Schauspieler außerhalb des Ortes, an dem er seine Wohnung hat, beschäftigt ist und am Beschäftigungsort eine Wohnung, Zimmer in WG oder Hotelzimmer unterhält. Folgende Kosten werden anerkannt:

  • Fahrtkosten für wöchentliche Familienheimfahrten
  • Alternativ Telefonkosten im bestimmten Rahmen
  • Verpflegungsmehraufwendungen von täglich EUR 24,00 für die ersten drei Monate
  • Kosten der Unterkunft am Aufenthaltsort         

 

Eintrittsgelder für kulturelle Veranstaltungen

Aufwendungen zum Besuch kultureller Veranstaltungen zählen grundsätzlich zu den nicht abzugsfähigen Kosten der Lebensführung. Nach Ansicht des Bundesfinanzhofes dient dieses Ansatzverbot der steuerlichen Gerechtigkeit, da Steuerpflichtige, die nicht im künstlerischen Bereich tätig sind, kulturelle Veranstaltungen auch aus versteuertem Einkommen bezahlen müssen.

Etwas anderes gilt nur, wenn die Aufwendungen ihrer Art nach so eng mit der beruflichen Sphäre verknüpft sind, dass die Annahme von Kosten der Lebensführung ausscheidet. So wäre bei einem Schauspieler, der sich ein Theaterstück zum Einstudieren seiner Rolle mehrfach anschaut, ein Werbungskostenabzug gegeben.

 

 

Fachliteratur

Bücher und Zeitschriften können steuerlich geltend gemacht werden, wenn diese ausschließlich oder ganz überwiegend beruflich genutzt werden.

 

 

 

Geschenke

Geschenke an Dritte, mit denen ein betrieblicher Bezug besteht, können steuerlich berücksichtigt werden. Die Aufwendungen können jedoch nur bis zur Höhe von zusammengerechnet 35,00 Euro pro Empfänger und Kalenderjahr geltend gemacht werden.

 

 

Reisekosten

Zu den Reisekosten zählen Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen, Übernachtungskosten und Reisenebenkosten (z.B. Parkgebühren), soweit diese mit einer Auswärtstätigkeit des Künstlers zusammenhängen.

Bei den Reisekosten ist zu prüfen, ob und in welchem Umfang private Gründe bei der Reise eine Rolle gespielt haben. Für gastspielverpflichtete Schauspieler gilt folgendes:

 

Gastspiel eines Ensembles

Der Schauspieler ist an einer Bühne spielzeitverpflichtet, also fest angestellt. Das gesamte Ensemble begibt sich auf eine Gastspielreise. Die Reisekosten können nach Maßgabe der für Dienstreisen geltenden steuerlichen Bestimmungen angesetzt werden.

 

Gastspiele eines Tourneetheaters

Der Schauspieler ist bei einem Tourneetheater fest angestellt. Diese Theater hat keine eigene Stammbühne. Die Aufwendungen des Schauspielers für die Einsätze an den einzelnen Spielorten sind nach den Regelungen für die so genannte Einsatzwechseltätigkeit und einer damit zusammenhängenden doppelten Haushaltsführung abzugsfähig.

 

Gastspielverpflichtung eines Schauspielers mit festem Engagement an einem Theater

Der Schauspieler ist an einer Bühne fest angestellt. Von dieser Bühne erhält er Gasturlaub und geht eine Gastspielverpflichtung an einem anderen Theater ein, wo er nichtselbständig tätig ist. Tägliche Fahrten zum Gastspielort und zurück sind Aufwendungen für Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Übernachtet der Künstler am Gastspielort kommen die Grundsätze der doppelten Haushaltsführung zur Anwendung.

 

Ausschließlich im Rahmen von Gastspielverträgen tätige Künstler

Der Künstler ist an keiner Bühne fest angestellt. Stattdessen schließt er nur Gastspielverträge mit verschiedenen Bühnen ab. Bei den mit den verschiedenen Bühnen abgeschlossenen Gastspielverträgen handelt es sich um jeweils voneinander getrennte Dienstverhältnisse, die nebeneinander bestehen. Innerhalb des einzelnen Dienstverhältnisses wechselt die Tätigkeitsstätte nicht. Die Fahrten zu den jeweiligen Gastspielorten sind Aufwendungen für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte.

 

 

Sprachkurse

Aufwendungen für einen Sprachkurs sind als Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben abziehbar, wenn ein konkreter Zusammenhang mit der Berufstätigkeit besteht. Ob dies zutrifft ist dabei durch die Würdigung aller Umstände zu beurteilen. Im Rahmen dieser Würdigung ist ebenfalls entscheidend, ob bei einem Sprachkurs, der nicht am Wohnort des Steuerpflichtigen stattfindet, neben den Kursgebühren auch die Aufwendungen für die Reise abziehbar sind.

 

 

 

Telefonkosten/Internetkosten

Der berufliche Teil der Anschlusskosten sowie der Verbindungsgebühren können steuerlich geltend gemacht werden. Der berufliche Anteil ist dabei anhand geeigneter Unterlagen nachzuweisen (exemplarische Betrachtung eines Dreimonatszeitraums). Aus Vereinfachungsgründen können ohne Einzelnachweis bis zu 20% des Rechnungsbetrags, jedoch höchstens 20,00 Euro monatlich als Werbungskosten anerkannt werden.

 

 

Umzugskosten

Kosten, die dem Künstler durch einen beruflich veranlassten Wohnungswechsel entstehen, sind steuerlich zu berücksichtigen. Soweit dies vorliegt, können die tatsächlichen Umzugskosten grundsätzlich bis zur Höhe der Beträge abgezogen werden, die nach dem BUKG höchstens gezahlt werden (Ledige: EUR 561,00 Verheiratete EUR 1.121,00).

 

PDF zum Download

zurück zu: FAQ